Dienstag, 14. November 2017

eine Runde Geburtstagskarten



Hallo Ihr Lieben

Wie Ihr ja vielleicht wisst, besteht mein Hobbyzimmerchen nicht nur aus Nähmaschinen und Stoffen-sondern auch gaaaaanz viele Stempel und Tüddelkram zum Karten machen. Obwohl diese Sucht doch schon deutlich nachgelassen hat (inzwischen nähe ich lieber ) gestalte ich für fast jeden in der Familie und meine Freunde und Bekannten die Karten zum Geburtstag selber. Und auch wenn der eine oder andere das nicht so zu schätzen weiss, würde er sich dann doch wundern, wenn es auf einmal nur eine gekaufte Karte oder SMS geben würde ;-)
Am liebsten mache ich meine CAS Karten =clean &simple, aber ab und zu gibts auch wieder mehr die "niedlichen " Motive-die Stempel wollen schliesslich auch nicht jahrelang unbenutzt in der Schublade liegen-trotzdem wird es bei mir nicht soo cute, wie das bei manch anderen der Fall ist...

Dieses Motiv zB. habe ich seit mind 5 Jahren nicht mehr benutzt, dabei ist die kleine Miss Anya von the Greeting Farm eigentlich doch ganz süss, oder?

Cute Card, The greeting farm


Die Uptown Girls von Stamping Bella benutze ich immer gerne für auch "ältere" Mädels-so wie ich ;))
uptown girls, stamping bella

stampino bella, uptwon girls, birthday, Geburtstagskarten

Die Fee im Champagnerbad von HeinDesign-immer passend zum runden Geburtstag (diese hier war zum 50. einer Arbeitskollegin)

HeinDesign, Fee, Geburtstagskarten

Und hier mal wieder CAS-das Stempelset Circle Circus ist inzwischen ein Klassiker und sehr vielseitig einsetzbar
SU, Stampin up,Circle Circus

Diese Karte habe ich auch mit einem Stempelset von Stampin up, Designer Papier und einem Textstempel von Uniko Studio gemacht

Stampin up, Geburtstagskarten, Flowers


Hier eine richtige CAS Karte: einfach mit einem runden Schwamm und Distress Inks die Punkte gemacht-einen grossen Textstempel und nen Knopf drauf-fertig ist eine männerfreundliche Karte :-)

Uniko Studio, Dots, Distress Inks, Sponge

Diese hier war die diesjährige Geburtstagskarte für meine Grosse zum 10. Geburtstag-mit dem modernen Stempelset von Clearly Besottet -Text me
Clearly Besottet, Text Me, Birthday Card, Geburtstagskarten

und zu guter Letzt wieder was von Stampin up-das Set nennt sich Six sided Sampler und Text von Uniko Studio 

Station up, Six sided Sampler, Geburtstagskarten

Seit einiger Zeit ist ja auch Hand Lettering sehr in, was ich auch wunderschön finde. Allerdings habe ich eine derartige Sauklaue, dass ich zwar mit der Karte aussen zufrieden bin, mich aber dann  meinen handgeschrieben Text auf der Innenseite ärgere! Deswegen wünsche ich mir zu Weihnachten ein Handlettering Übungsbuch und ein paar Stifte dazu-vielleicht kann ich Euch dann im nächsten Jahr auch mal die Innenseit zeigen ;-))

Für meine Weihnachtskartenproduktion steht immerhin schon die Idee und ein Grobentwurf-jetzt haben wir Mitte November...jaa, so langsam sollte ich mit meinen knapp 40 Karten anfangen, damit sie rechzeitig vorm Fest eintreffen....
Wer schauen möchte was es die letzten Jahre bei mir so gab,  darf gerne hier, hier oder hier schauen.

Wie ist das bei Euch? Kauft Ihr Karten oder macht Ihr sie selber? Oder eher inzwischen alles digital und per SMS?


Liebe Grüsse
Larissa


Stempel siehe Beschreibung
verlinkt bei HoT & Creadienstag




Donnerstag, 9. November 2017

Endlich Jacquard, endlich Betty

Hallo Ihr Lieben

da bin ich wieder-meine Blogpause ging dann doch etwas länger als geplant, aber da ich derzeit so
gar nicht zum nähen komme, kann ich Euch eben auch gar nicht viel zeigen. Aber jetzt hatte ich endlich mal Zeit die Bilder vom Herbsturlaub zu sichten und bearbeiten und kann Euch daher heute auch wieder etwas präsentieren :-)
Ihr kennt das sicher: Auf allen Blogs kusiert ein neuer Stoff (dieses Jahr Modal und Jacquard) und Ihr wollt das am liebsten auch gleich ausprobieren-und am besten gleich mit den gezeigten  Schnittmustern....oft ist es dann so, dass ich mir auch gleich Stoff und Schnittmuster kaufe. Diesmal allerdings schlich ich lange drum herum, bis ich mir aufgrund von Ulli's Beitrag
doch das SM holte und beim nächsten Stoffmarktbesuch auch den dazugehörigen Jacquard , nicht allzubunt und passend zu meinem Capsule Wardrobe sollte er sein. Beim Stand von Traumbeere wurde ich dann auch fündig :-)

Der Zuschnitt ging flott, allerdings habe ich die Länge aufgrund meiner Zwergengrösse gleich mal  um 3 cm gekürzt , schliesslich wird Betty ja kurz getragen . Bei den Armen habe ich mich das Kürzen aber nicht getraut, da nachher die Manschetten angenäht werden und das ganz dann wieder nicht zusammen gepassst hätte.
Die Anleitung ist sehr verständlich und schön bebildert, also auch für Anfänger geeignet. Zudem kann sie auch ganz ohne Overlock genäht werden, was ich auch mal ausprobiert habe-das nächste Mal wird's aber wieder mit ;-)
Anders als bei den meisten Jersey-Oberteilen, werden die Ärmel hier zuerst zusammen genäht. Als ich diese spasseshalber mal drüber zog, bekam ich allerdings schon den ersten Schreck: sie sassen ganz schön eng und den Ellenbogen konnte ich kaum bewegen...Na klasse, dachte ich, das nächste TfT...
Trotzdem machte ich nach Anleitung weiter, der nächste Stolperstein kam aber recht schnell-die Ärmelbelege passten trotzdem nicht auf den Ärmel, sie waren irgendwie zu kurz! (wie wäre das gewesen, wenn ich hier noch gekürzt hätte??)  Falsch zugeschnitten kann eigentlich nicht sein, evtl beim Ärmel zu viel und beim Beleg zu wenig NZ gegeben? Also die Ärmelnaht zum Saum hin um 2 cm verschmälert (der Jacquard verzeiht es gut) und dann hat es gepasst.
Noch fix die Arme an das Oberteil dran genäht und voller Spannung anprobiert.....
und es passte perfekt!! Weder zu eng am Oberarm, noch am Ellenbogen.!
Es ist schon immer wieder spannend, wie sich das ganze dann doch zu einem passenden Teil zusammenfügt, oder?

Ich bin jetzt auf alle Fälle von Betty überzeugt und würde mir am liebsten gleich die nächste nähen..dazu brauch ich aber erst wieder Stoff-ich liebäugle ja mit dem Jacquard, aus dem sich die liebe Ulli ihre 2. Jacke  genäht hat...aber in Anbetracht meines Stofflagers (welches ich am Wochenende mal aufgeräumt  und mir daraufhin Stoffkaufverbot erteilt habe, bis mind 50% vernäht sind) wird das wohl erstmal nix :-(  Aber da Betty ja eh eher zu kurzärmeligen Oberteilen getragen wird und mir das langsam zu frisch wird, habe ich ja bis zum Frühling Zeit und kann dann in die Produktion gehen!

So, jetzt aber endlich die Tragefotos:







Die Bilder entstanden ja in unseren Herbstferien , die wir, wie schon so oft in der Nähe von St. Tropez verbracht haben. Der Wettergott meinte es diesesmal auch besonders gut mit uns (wir hatten 10 Tage Sonne und teilweise sehr wenig Wind- sonst mind 1-2 Tage Regen und 1-2 Tage Sturm/Mistral)
Und dieses Jahr haben wir es auch mit den Segelschiffen -erst an der Ostsee und dann jetzt noch hier die Voile de St. Tropez! Und ich muss sagen,  in Rostock lagen auch schöne Segler, aber hier ist das halt doch eine ganz andere Klasse-Luxussegler und modernste Hochsee-Segler wechseln sich ab. Möchte man diese alle sehen, muss man  allerdings früh genug am Hafen sein, da sie gegen 10.30/11.00 zu den Regattas auslaufen...oder dann halt am Abend wieder-aber da bekommt man dann keine Parkplätze mehr ;-))

Und wer jetzt noch Lust hat zu schauen, bekommt noch ein paar Eindrücke von der Voile:



auch Piraten brauchen Gummibärchen!!


man beachte immer die Schuh-Haufen vor den Schiffen...







 
und mit diesen Sehnsuchtsbildern hüpfe ich mal wieder rüber zu RUMS!

liebe Grüsse
Larissa


SM: Betty von Freuleins
Stoff: Traumbeere 
verlinkt bei RUMS



Donnerstag, 21. September 2017

Lieblingssommerhose-Pamina No.2

Hallo Ihr Lieben

wie ich ja hier schon mal beschrieben habe, hatte ich extrem Mühe einen passende Sommerpluderhosen Schnitt zu finden, bis ich auf Pamina von Fadenkäfer stiess.
Nach meiner blauen Version war mir klar-da muss ein richtig schön sommerlicher Stoff her. Online wurde ich nicht fündig (ich wollte ja Viskose) also fuhr ich bei der nächsten Gelegenheit zu meinem Stoffladen über die Grenze und wurde ein Glück auch fündig! Und so entstand meine absolute Lieblingshose dieses Sommers. Durch vielen Farben im Stoff wieder ein gutes Objekt für meinen Capsule Wardrobe. 
Hier trage ich dazu ein aus Resten entstandenes Top Livia von Pattydoo (das nächste Mal sollte besser eine Nummer grösser nähen oder mal einen FBA probieren) mit einem passenden Plott-den man hier allerdings schwer erkennen kann :-))








Bald gehts nochmal ein paar Tage nach Südfrankreich-ich hoffe ich kann da meine Hose nochmal ein bisschen tragen-denn hier ist die Saison dafür endgültig vorbei (nicht so wie letztes Jahr, wo wir Mitte September immer noch 30 Grad hatten...)

Mit meiner Herbstproduktion bin ich leider immer noch nicht weiter gekommen, ich zehre noch von den Sommerwerken für den Blog. Aber die nächsten Tage habe ich schon mal frei, vielleicht klappt's ja noch mit wenigstens einem Projekt , was ich dann auch wieder am Meer fotografieren kann :-)

liebe Grüsse
Larissa 


Schnittmuster: Pamina von Fadenkäfer 
Stoff: Viskose vom Stoffladen (keine Ahnung vom wem)
Top: Livia von Pattydoo
Stoff : Lillestoff
Plott: SilStore: Viva la Vida
verlinkt bei RUMS

Mittwoch, 20. September 2017

Sonne, Wind und Lycka

Hallo Ihr Lieben!

Heute bekommt Ihr nochmal ein paar sommerliche Bilder zusehen-das gute Wetter musste ja schliesslich ausgenutzt werden, um die kurz vor dem Urlaub entstanden Sommerkleider auch noch zu tragen.
Ein schnelles Kleidchen zum Überwerfen am Strand, oder auch mit Gürtel stadttauglich-so zumindest sollte Lycra-das kostenlose Schnittmuster von Lillestoff sein-und die Probebeispiele sahen echt toll aus! Also, noch schnell Stoff bestellt und los ging's. 

Als Stoff hatte ich mir den schönen Modal Palm Leaf rausgesucht und somit zum erstmal mit Modal gearbeitet. Er fühlt sich wirklich sehr angenehm an, aber ist halt schon bisserl rutschig und da meine Schneidematte für das ganze SM (ist ohne Taillenteilungsnaht) zu klein war, musste ich den Stoff mit der Schere (sonst NUR mit Rollschneider) auf dem Teppich zuschneiden. Danach waren mein Kreuz und ich erstmal fertig.....
Zugeschnitten habe ich die Grösse 40 und der Schnitt ist wirklich sehr schnell genäht-am längsten hat das Säumen gedauert :-)-alles im allem also eigentlich der perfekte Schnitt...eigentlich....und für viele andere sicher auch, aber für mich leider überhaupt nicht :-(

Die Schnittführung vom Ausschnitt steht mir irgendwie so gar nicht und er geht mir auch viel zu weit hoch, fühle mich fast beengt damit. Offen getragen sehe ich damit aus wie eine Matrone und mit Gürtel , bzw Bindeband , welches ich mir extra aus Restviskose noch selber gemacht habe, sieht es nicht viel besser aus. (auch nicht wenn geschoppt)  . Ich könnte evtl noch die Seitennähte verschmälern, aber da es eben oben rum "komisch" ist, wird das Tragegefühl dadurch nicht besser.

Es ist jetzt vielleicht nicht gerade ein TfT, aber mehr als im Garten/Terrasse werde ich das Kleid wohl leider nicht tragen, da ich mich einfach nicht drin wohl fühle. 
Trotzdem präsentiere ich Euch heute die verwehten Bilder, auch einfach um zu zeigen, dass nicht immer die perfekten Werke auf den Blog müssen :-)















Habt Ihr auch schon mal die Erfahrung gemacht, dass ein Schnittmuster bei den anderen so toll ausschaut, aber Euch so überhaupt nicht? Ich bin davon bisher ein Glück verschont geblieben, aber wie heisst es so schön? Einmal ist immer das erste Mal ;-))


liebe Grüsse
Larissa

Schnittmuster: Lycka von Lillestoff
Stoff: Palm Leafs von Lillestoff
verlinkt bei MMM